[switch to english version]

Deadlock Studiotagebuch 2008 - Exklusives Special zum "Wolves"-Nachfolger

09.09.2008

Servus alte Brez’n / Das Master ist da!!!

Was war das für eine unmenschliche Odyssee aus Schlafentzug, neurotischem Gitarrenperfektionismus, Depressionen und Exzessen mit antialkoholischem Bier.... Die Arbeit hat sich in unseren Augen aber sehr gelohnt! Alles ist so geworden wie wir es uns vorgenommen und auch erträumt haben. Fetter Sound, fette Songs, fette Scheiße!!!

Vor ein paar Tagen hat dann auch die offizielle Listening Session stattgefunden. Unter anderem auch mit dem Kollegen Rutten der mir „noch“ sympathischer geworden ist...;-) Vor allem nach dem Auffahrunfall in der „Todeskurve“. Hierzu aber mehr in dem offiziellen Listening Report der s2m Elite. Checkt den Shit!

Wie erwähnt befindet sich das „Manifesto“ Master in unseren Händen und somit ist es an der Zeit auf Wiedersehen zu sagen. Als erstes möchten wir uns in höchster Form bei allen Mitarbeitern des s2m Teams und dessen immer höchst entspannt aufgelegten Alpha Männchens Markus Rutten für die tolle Unterstützung und das Engagement bedanken. Es hat wirklich Spaß gemacht ihr Freaks!

Natürlich darf auch der Dank an jene nicht fehlen, die sich diese Vollscheiße hier rein gezogen haben. Ihr werdet auch am neuen Album „Manifesto“ eure Freude haben. Versprochen! Wie wir Bayern zu sagen pflegen:

Servus alte Brez’n!

Sebastian

 


Können nach getaner Arbeit erst einmal die Füße hochlegen bevor die Promotion zu "Manifesto" startet - Deadlock und Lifeforce Records

 

20.08.2008

Habe die Ehre.

FEEEEEERTIIIIIIIIIG!!!!!!!!!!!!!

Letzte Woche haben wir es endlich geschafft!

Lange schlaflose Nächte, Ärger mit den nervigen BandkollegInnen, die sich SängerInnen schimpfen, Zeitverzögerungen und endlose Stunden an Editing gehören erst einmal der Vergangenheit an. Wie nach einer schweren Geburt sind alle Schmerzen und alles Leid mit dem ersten Anblick (Listening?!) des Babies wie weggeblasen.

Auch Tobi, unser Drummer, kam letzte Woche zwar abgekämpft aber mit sehr guten Ergebnissen nach Hause. Die Drums klingen einfach fett! Wir mussten parallel zu den Schlagzeugaufnahmen in Dänemark auch noch die Vocal Sessions hier Zuhause abschließen. Deshalb war / ist es für mich nicht möglich beim Mix dabei zu sein. 

Jacob aka Hans-Jakob (Jacob Hansen, Produzent - Red.) schickt aber schon fleißig die ersten Rohmixe und die Kommunikation via eMails funktioniert auch einwandfrei - bis auf unser sehr „deutsch-dänisches“ Englisch... ;-)

Bis die Tage.

"Tim Lambesis from Kansas/California"

 

04.08.2008

Dear Spectators,

die Gitarren- und Bassaufnahmen sind endlich im Kasten.... Juhu! Geschafft.... Alle Synthie-Parts und der ganze Techno-Shit sind ebenfalls soweit vorbereitet, dass Jacob „H.P. BECKSter“ Hansen an dem Soundtrack für euren nächsten Ballermann Urlaub schrauben kann! Brrrra!

Aufgrund der Zuverlässigkeit unserer Sängerinnen haben wir uns dazu entschlossen ein Instrumental Album zu veröffentlichen. Nach der Reunion im Jahr 2034 erwartet euch dann eine remasterte Version vom Album mit Vocals..... Nö... Quatsch.... diese Woche werden auch die Gesangsparts fertig sein und ihr könnt euch auf ne Bombe einstellen wie ihr auf dem Studiofoto erkennen könnt. ;-) Nicht nur gesanglich hat Sabine einige Schritte nach vorne gemacht. Auch optisch hat sich einiges zum positiven verändert.

Ein Prosit der Gemütlichkeit! 

Sebastian

 


Deadlock-Sängerin Sabine Weniger scheint der Studiostress nicht gut zu tun. Zumindest sah die Metal-Mutti schon mal besser aus ;-)

 

26.07.2008

Yo People,

letzte Woche hat sich einiges getan und wir hatten ein paar außergewöhnliche Tage! Ein guter alter Elektromusikkollege, der auf den Namen Michael Popp hört, war hier zu Besuch, um mit mir an ein paar Synthie- und Elektroparts rumzuschrauben. Und ich kann euch versprechen: Die Ergebnisse sind wirklich fettester Scheiß! Wer war gleich noch mal Scooter?!

Außerdem sind die ersten Gesangsparts im Kasten und ich bin echt hin und weg von den bisherigen Resultaten. Unsere sehr zuverlässigen (Achtung Ironie...;-) ) Sängerinnen Sabine und Joe machen ihre Sache erstaunlich gut... Auch hier können wir euch ein paar neue und interessante Styles versprechen. Zudem gehen die Aufnahmen an Bass und Gitarre in die letzte Runde.  Ich denke und hoffe, wir werden Anfang nächster Woche damit fertig.

...und weiter geht’s...

Hyper, Hyper!

Sebastian

 


Die Reinkarnation von Banana Joe wurde als Sänger einer Metalband wiedergeboren ;-) - Sänger Joe Prem während der Vocal-Recordings
 

17.07.2008

Hey,

Freunde des gepflegten Avantgarde-Jazz, hier ist der Sebastian von der Tech Pop Band DEADLOCK. Das beste und intellektuellste Musikportal der Galaxie -  sounds2move - und DL wollen euch einen Einblick in die verrückte Studiowelt hinter den Kulissen der verdammt gut aussehenden MusikerInnen geben ;-) Im ersten s2m / DL Studiodiary wollen wir euch ein bisschen über die Vorgehensweise erzählen, wie so ein Silberling entsteht. Here we go:

Das Aufnahmekonzept bei unserem neuen Album besteht darin, die Drums zum Schluss einzuspielen, da wir nur einen Studiotermin bei Jacob Hansen in Dänemark haben werden und er das Schlagzeug aufnehmen wird. Das bedeutet, dass Drumrecording und Mixing am Ende der Aufnahme nacheinander stattfinden soll. Gitarren, Bass, Gesang und der ganze Keyboard-Scheiß wird in unserem hauseigenen Studio „Slaughter’s Palace“ aufgenommen. Natürlich haben wir auch so genannte Pilot-Drum Spuren selbst recorded, um darauf den ganzen anderen Kram erstmal einspielen zu können. Im Moment bin ich gerade dabei, die ersten Songs in Sachen Gitarrenaufnahme abzuschließen sowie die Keys von den Pre-Production Sessions zu optimieren. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen wie komplex und aufwändig so manche Arbeitsschritte sind. Dennoch macht es einen riesen Spaß, selbst von Anfang an ins Geschehen und ins Songwriting mit größtmöglicher Variabilität und mit bester Technik eingreifen zu können. Außerdem ist es möglich, zeitnah verschiedenste Ideen und Sounds interaktiv und in einem langen Prozess zu optimieren.

Nächste Woche beginnen wir parallel zu den Gitarrenaufnahmen auch schon mit den Vocal-Sessions, vorausgesetzt diese Vollpfosten aka Bandkollegen sind am Start...;-) So, ich mach’ mich wieder an die Arbeit....

Bis zum nächsten Mal. Directly from the Palace,

Sebastian / Deadlock

 


Nimmt auch die Produktion des neuen Albums wieder in die Hand: Basti Reichl von Deadlock

 

Link: www.xdeadlockx.com